Aktuelles

„Es gibt ein erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche“

Liebe HeimatpflegerInnen und Freunde der Heimatpflege,

„Es gibt ein erfülltes Leben, trotz vieler unerfüllter Wünsche“

diese Worte von Dietrich Bonhoeffer stammen zwar aus einer anderen Zeit, passen aber vortrefflich auch auf unsere heutige Situation. Beim letztjährigen Weihnachtsgruß hätten wir uns nicht vorstellen können, dass wir auch im zu Ende gehenden Jahr und darüber hinaus mit erheblichen Einschränkungen leben müssen. Auch bei der AG Heimatpflege gab es Corona-bedingt nur wenige Zusammenkünfte, manch Geplantes blieb auf dem Papier und ohne Umsetzung. Und doch gab es auch „Lichtblicke“, wie es dem beiliegenden Jahresbericht zu entnehmen ist. Auch das Hin und Her um den Gründungsstein alias Prangerstein ist beendet, er wird nun am Blaserturm nicht „versteckt“ sondern erhält am Marktplatz seinen gebührend-repräsentativen Platz. Auch beim Stadtmodell stehen wir kurz vor der Beauftragung, dies sind ganz erfreuliche Nachrichten wie die Tatsache, dass im Mai 2022 die AG Heimatpflege Isny nun schon 10 Jahre besteht! .

Nun hoffen wir, dass es uns  den gegebenen Umständen entsprechend allen gut geht, wir wünschen Euch ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und einen guten, friedlichen Jahreswechsel. Wir freuen uns wieder auf persönliche Kontakte und Begegnungen im Neuen Jahr 2022.

 

Seid herzlich gegrüßt

Rudi Daumann und Oswald Längst

Tag des Denkmals

Der Tag des Offenen Denkmals stand dieses Jahr unter dem Motto

‚Schein und Sein – in Geschichte, Architektur und Denkmalspflege‘.

Rudi Daumann vom AK Heimatpflege Isny bot in Kooperation mit den Isnyer Museen und der katholischen Kirchengemeinde Führungen an durch die ehemalige Klosterkirche St. Georg.

Zeitungsartikel von Walter Schmid siehe unter Presse